Griechenland meldet Todesfall eines Geimpften ohne Vorerkrankung

Für den Impfschutz vor Corona gibt es viele gute Gründe. Es ist aber auch eine Tatsache, das es keine 100%ige Sicherheit geben wird. Ein Fall soll nun tatsächlich in Griechenland eingetreten sein.

Ein Patient ist an Covid-19 gestorben, obwohl er vollständig geimpft war und keinerlei Vorerkrankungen hatte. Nach Angaben von Nikos Kapravelos, Leiter der Intensivstation im Papanikolaou-Krankenhaus von Thessaloniki, ist es der erste derartige Fall unter den bislang mehr als 13 200 Corona-Toten in Griechenland.

Zudem steigt in dem Land die Zahl der Corona-Neuinfektionen derzeit wieder rapide an. Die Sorge ist groß, dass die Rückkehr hunderttausender Sommerurlauber in die Städte im Herbst eine vierte Welle auslösen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.