Private Krankenversicherungen drehen massiv an der Preisschraube

Es ist wohl auch der Corona-Situation geschuldet aber für das nächste Jahr drehen die privaten Krankenversicherungen massiv an der Preisschraube. Gerade für Neukunden wird es heftig, denn die zahlen 2022 bis 20% mehr bei neuen Abschluss. Der BAP Guide listet dabei auf, welche Gesellschaften eine Änderung planen.

Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen Privatpatient zu werden, sollten Sie das noch in diesem Jahr erledigen. Schnelles Reagieren nutz hier ein immenses Sparpotenzial!

Um nicht in Terminschwierigkeiten zu geraten, sollten Sie nicht mehr allzu lange warten. Wenn Ihr Vertrag zu spät eintrifft, wird er bei einem zu erwartenden Ansturm in diesem Jahr womöglich nicht mehr bearbeitet.

Wie bei vielen Verträgen helfen auch hier die Vergleichsportale einen schnellen Überblick zu bekommen. Sie ermöglichen Ihnen kostenlos und unverbindlich das für Sie passende Angebot zu finden.

Die bekanntesten Portale sind wohl Verivox oder Check24. Welches Portal Sie nutzen bleibt im Wesentlichen Ihnen überlassen. Der Vergleich bei Check24 hat den Vorteil, dass Sie schon Beitragszahlen zu sehen bekommen, ohne im Vorfeld persönliche Daten eingeben zu müssen. Erst wenn Sie ein Angebot anfordern, ist dies erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.