Energiepreise bringen auch Energieriesen ins Stolpern

Wegen der massiven Preisexplosion auf dem Gasmarkt, bietet Deutschlands größter Versorger E.ON vorerst keine neuen Gasverträge mehr an.

Statement auf der Website: “Leider können wir Ihnen derzeit keine Erdgas-Produkte anbieten.” Auch in den Vergleichsportalen sucht man vergeblich nach Angeboten.
Wegen der stark gestiegenen Beschaffungskosten sollen nun die Neukundenprodukte der derzeitigen Situation angepasst werden. E.ON versichert aber, dass Bestandskunden ausdrücklich nicht betroffen seien.

Das kleinere Energieanbieter mit der Entwicklung nicht mehr schritthalten können, war zu erwarten. Dass aber auch der Brachenprimus ins Schlingern kommt, ist außergewöhnlich.

Kunden der Marke „Immergrün“ der Rheinischen Elektrizitäts- und Gasversorgungsgesellschaft bekamen in den letzten Tagen sogar die komplette Kündigung der Verträge und wurden in die Basisversorgung der jeweiligen Netzbetreiber getrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.