Lebe deinen Traum – Schreibe ein Buch

Wenn es nach einer alten spanischen Weisheit geht, ist dein Leben erst komplett, wenn du ein Kind zur Welt gebracht, ein Buch geschrieben und einen Baum gepflanzt hast. Das mit dem Baum kann wohl jeder realisieren. Das mit dem Kind klappt bei dem allergrößten Teil der Menschheit auch ganz gut. Bleib also die Sache mit dem Buch.

Was für viele ein Traum ist, kann schnell zu einem Albtraum werden: Ein eigenes Buch schreiben. Dabei sagt ja keiner, was für einen Umfang das Buch haben muss und die Weisheit sagt auch nichts über das Thema.
Die wenigsten von uns sind Genies, die sich einen kompletten Roman einfach aus dem Ärmel schütteln können. Also starten wir doch mit etwas überschaubarem – einem eBook.

Mit ein paar kleinen Tipps bekommt das auch jeder auf die Reihe.

1. Vorüber schreibe ich

Jeder Mensch ist auf irgendeinem Gebiet ein Experte. Wenn ich darüber schreibe, was ich gut kann, helfe ich idealerweise einem anderen Menschen mit seinen Problemen fertig zu werden. Experten gibt es für fast alles, und wenn du nur dafür Experte bist, mit ganz wenig Geld über die Runden zu kommen.

2. Recherche zum Thema

Auch wenn du im Prinzip ein Fachmann auf dem Gebiet bist, worüber du schreibst, wirst du um eine gute Recherche nicht herumkommen. Die heutige Zeit ist so schnelllebig, dass dein Wissen nicht mehr Stand der neusten Erkenntnisse sein kann. Ebenso kann es nicht schaden, wenn du dein Thema näher an die Bedürfnisse der heutigen Leser bringst. Das hilft den Interessentenkreis zu erweitern.

3. Gliedere dein Buch

Notiere dir zuerst die wichtigsten Aspekte, über die du schreiben möchtest. Erstelle daraus eine Gliederung, die du dann in eine sinnvolle Reihenfolge bringst. Zu den Hauptpunkten werden dir sicher noch einige Unterpunkte einfallen. Schon hast du das Gerüst für ein Inhaltsverzeichnis.

4. Reserviere dir Schreibzeit

Um das Buch jetzt auch real zu schreiben, benötigst du Zeit. Du musst dir bewusst sein, dass ein Buch nicht in einer Woche geschrieben ist (Es sei denn du machst gerade nichts anderes). Darum ist es hilfreich diese Zeit reservieren. Wenn du dir diese Zeit nicht fest einplanst, könnte es sein, dass dein Schreiben ins stocken gerät und das Buch nie fertig wird.

5. Arbeite an deinem Schreibstil

Wir wollen für das erste Buch nicht allzugroße Anforderungen stellen. Jeder Schriftsteller hat einmal klein angefangen. Dennoch gibt es Punkte, die von Anfang an beachtet werden können. Du bist zwar der Experte aber wenn du deinen Leser mit unerklärten Fachbegriffen bombardierst, werden sie dein Anliegen nicht verstehen. Halte deine Sätze kurz – das ist einfacher für dich und überfordert nicht die Leser. Wenn du dir über die Qualität deines Schreibstils nicht sicher bist, kannst du den Entwurf Menschen aus deinem Umfeld zum lesen geben, mit der Bitte um ehrliches Feedback.

6. Untermaure deine Aussagen

Ein Roman kann komplett aus der eigenen Fantasie heraus entstehen. Schreibst du aber ein Sachbuch solltest du deine Aussagen mit Erkenntnissen anderer Fachleute untermauern. In der Medizin ist es zum Beispiel gut, wenn die Aussagen mit Studienergebnissen belegt werden können.

7. Gewissenhafte Korrektur

Dein Manuskript ist fertig für die Veröffentlichung? Noch nicht ganz, denn jetzt kommt noch ein ganz wichtiger Aspekt. Das ganze Buch muss noch korrigiert werden. Am Besten passiert das durch ein professionelles Lektorat. Das wird für dein erstes Buch sicher nicht in Frage kommen. Wenn du jemanden in deinem Umfeld mit ausgewiesen guten Rechtschreibkenntnissen kennst, bitte diesen eventuelle Fehler anzustreichen.

8. Ein guter Buchtitel

Für die erste Aufmerksamkeit ist eine guter Buchtitel wichtige Voraussetzung. Natürlich muss er zum Thema des Buches passen. Dazu muss er auch noch einzigartig sein – einfach bekannte Buchtitel zu verwenden geht nicht und kann zudem noch rechtliche Konsequenzen haben.

9. Ein ansprechendes Cover

Das Erste was von einem Buch gesehen wird ist das Cover. Ist es gut, kann das schon die halbe Miete sein. Da die wenigsten Schreiber auch noch gute Grafiker sind, ist hier angeraten nach Hilfe zu suchen. Im Netz gibt es viele Freelancer, die das auch sehr preiswert für dich umsetzen können. Ein guter Anlaufpunkt ist die Seite von creativefabrica oder auch Pixabay wo man zumindest erste Anregungen bekommt.

10. Veröffentlichung

Nun steht die Veröffentlichung des Buches an. Das Gute ist, dass du keinen Verlag suchen musst, der dieses Buch auch veröffentlichen würde. Du machst es einfach selbst. Mit Kindle Direct Publishing kannst du eBooks und Taschenbücher kostenlos im Selbstverlag veröffentlichen und Millionen Leser auf Amazon erreichen. Du kannst deine Werke digital oder als Druckausgaben veröffentlichen. Mit KDP erstellst du Kindle eBooks und Taschenbücher völlig kostenlos. Möchte dein Buch keiner lesen, ist das zwar nicht schön aber du hattest keine finanziellen Ausgaben. Wenn es gut ist, kann es aber durch die vielen Millionen Amazonkunden zum Bestseller aufsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.