Gamescom öffnet seine “Onlinetore”

Corona bedingt findet wie schon im vergangenen Jahr, die Gamescom auch 2021 rein virtuell statt. Die Gamescom gilt als die weltweit größte Veranstaltung rund um Computer- und Videospiele.

Der Startschuss wurde gestern mit der Opening Night Live – einer zweistündigen Show gegeben. Bis zum 27. August werden nun große und kleinere Firmen ihre Spiele zeigen, die größtenteils noch im Laufe des Jahres erscheinen sollen.

Nach Angaben des Branchenverbandes „Game“ verzeichnete der Computer- und Videospielmarkt in Deutschland im ersten Halbjahr einen Gesamtumsatz von gut 4,6 Milliarden Euro. Einer Umfrage des Verbands Bitkom zufolge spielen inzwischen 50 Prozent der Deutschen Computerspiele.

Die Onlinemesse ist zwar zur Zeit das Mittel der Wahl, tut aber dem Grundanliegen der Messe nicht gut. Die wunderschönen Trailer machen zwar Appetit – Videospiele möchten aber gespielt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.