SLIMYVITA – Das Abnehmmittel – Was steckt dahinter?

Wer kennt das nicht, beim Surfen im Internet kann man sich dieser Werbung kaum noch entziehen.

Nutzlose Abnehm-Mittel werden auf gefälschten Internetseiten beworben. Diese Masche ist schon seit 2017 am laufen – und immer wieder wird die TV-Sendung “Die Höhle der Löwen” in die Werbemasche eingebunden.

Die Betrugsmasche

Betrüger legen unter den verschiedensten URL-Adressen ihre Werbeseiten an. Hinter dieser URL wird eine automatische Weiterleitung eingebaut, die direkt auf einen Artikel weiterleitet, der das ominöse Abnehm-Produkt in den Himmel lobt. In diesem Artikel werden zum Beispiel die die Schwestern Anna und Janina Martin vorgestellt. Sie sollen ihr Unternehmen in der VOX-Serie “Die Höhle der Löwen” vorgestellt und eine Beteiligung in Millionen-Höhe eingefahren haben.

Diese Sendung fand nie statt. Wir konnten ermitteln, dass die beiden Schwestern mit der gleichen Fotovorlage auf verschiedenen Webseiten schon drei verschiedene Produkte in die Kamera halten. Das waren zum Beispiel die Produkte “Reduslim” oder “SLIMYVITA“.
Auf der neusten Seite mit Werbung für “SLIMYVITA” werben sie mit dem Komiker “Tetje Mierendorf“, der wirklich viele Kilos abgenommen hat. Die Macher der Seite konnten aber nicht einmal die Namen richtig zuordnen und landete unter einen anderem Foto. Wie “Tetje Mierendorf” wirklich abgenommen hat kann man in seinem Buch “Halbfettzeit” erfahren.

Der Erfolg der Masche

Das diese Masche der Betrüger so erfolgreich ist, liegt an den Menschen selbst. Bei dem Versuch abzunehmen, suchen viele Menschen nach eine Abkürzung zum Erfolg. Dabei schalten viele Menschen den gesunden Menschenverstand aus. Sie kaufen Mittelchen, ohne die Inhaltsstoffe zu kennen, zu Preisen die nur noch Kopfschütteln hervorufen.

Dabei ist ein kurzer Faktencheck gar nicht so schwer. Ein kurzer Blick auf das Impressum gibt schon den ersten Anhaltspunkt. Wenn der Anbieter, wie bei Reduslim auf den Seychellen zu finden ist – Finger weg. Wer solch ein erfolgreiches, wirksames Produkt besitzt, muss sich nicht auf den Seychellen verstecken. Die Werbeseiten lassen zudem das Impressum gänzlich vermissen.

Sicherer Bezug

Wer unbedingt eines dieser Produkte ausprobieren möchte, sucht am besten bei Amazon nach diesem Produkt. In der Regel wird man diesen Namen dort nicht finden. Bei der Suche nach “SLIMYVITA” stößt man aber schnell auf das Produkt “SLIMYMED“, welches von der exakt selben Londoner Adresse aus vertrieben wird. Die Rezensionen der Nutzer sprechen Bände, wenn man die gekauften Bewertungen ausblendet.

Fazit

Sparen Sie Ihr Geld für sinnvollere Dinge – statt teure Pillen zu schlucken – investieren Sie doch in gesunde Lebensmittel – sei es Obst und Gemüse oder auch Fleisch von “glücklichen” Tieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.