Das schnellste Flugzeug der Welt

Wenn nach dem schnellten Flugzeug der Welt gesucht wird, ist auch heute noch die SR-71 Blackbird im Gespräch.

Obwohl die SR-71 – Spitzname Blackbird – bereits in den 60er Jahren entwickelt wurde, ist sie immer noch der schnellste Flieger der Welt – er erreichte die dreifache Schallgeschwindigkeit.

Die SR-71 wurde als Aufklärer konzipiert und ist kein Kampflugzeug. Im kalten Krieg wollte die USA alles über die Sowjetunion wissen. Als das Flugzeug gebaut wurde, gab es noch keine Satellitenaufklärung. Wer wissen wollte, ob es etwa in Sibirien militärische Aktivitäten gab, musste das Gebiet überfliegen.

Vor der SR-71 sollten Aufklärungsflugzeuge vom Typ U-2, eigentlich außerhalb der Reichweite der Luftverteidigung der UDSSR operieren. Aber 1960 wurde ein Jet abgeschossen, der Pilot gefangengenommen und vor Gericht gestellt.
Eine Demütigung für die USA und eine politische Schlappe, zudem das Eindringen in den Luftraum ein klarer Bruch des Völkerrechts war.

Das war für die USA Anlass einen Jet zu bauen, der noch schneller und vor allem auch noch höher operieren konnte als die U-2. Mit einer zweiköpfigen Besatzung in einer Art von Weltraumanzügen wurden nun die Flüge absolviert.
Durch die erreichte Höhe von 26 Kilometer und der enormen Fluggeschwindigkeit, sollte sie allen Abwehrraketen entkommen können.

Wegen dieser sensationellen Leistungsdaten, der geheimnisvollen Einsätze und nicht zuletzt wegen des besonderen Designs, wurde die SR-71 schnell Kult.
.
Insgesamt wurden nur 32 SR-71 gebaut. Geflogen wurde in einem Zeitraum von 1964 bis 1998. Dann wurde sie wegen ihrer extrem hohen Betriebskosten außer Dienst gestellt. Der Vorgänger, die U-2 Dragon Lady, ist dagegen immer noch im Dienst.

Heute werden solche schnellen Flugzeuge wohl nicht mehr gebrauch, womit die SR-71 noch lange ihren Rekordstatus behalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.